News-Max-Maechler - Cars and Details

„2021 wartet eine weitere persönliche Herausforderung auf mich.“

Max Mächler zur aktuellen Lage der RC-Car Szene während und nach Corona

Anlässlich des Eröffnungsrennens der renovierten Rennstrecke in Andernach hat uns Awesomatix-Teammanager Max alias „Mad-Max“ Mächler seine persönliche Einschätzung zur Auswirkung der Covid19 Pandemie auf den RC-Sport beschrieben. Der 25-jährige gelernte Mechatroniker aus Breitenbronn der seit 2018 hauptberuflich für die Firma RC-KleinKram und Awesomatix tätig ist, überraschte mit interessanten Ankündigungen und Ausblicke.

C&D: Es ist schön, dich und viele andere Fahrer nach der langen Pause wieder auf einer RC-Car Strecke antreffen zu können. Wie hast du die anhaltende Zeit ohne RC-Car Rennen erlebt?
Max: Natürlich war es nicht schön mehrere Monate ohne RC-Car Sport auskommen zu müssen. Doch offen gesagt hat mir die Pause, nachdem ich vergangenes Jahr rund 150 Tage auf Rennstrecken rund um den Globus verbracht habe, ganz gutgetan. Jetzt bin ich aber froh wieder den Sender in die Hände nehmen zu dürfen. Es ist bereits mein zweites Rennen nach Heuchelheim.

C&D: Hatte oder hat die Pandemie Auswirkungen auf deinen beruflichen Alltag?
Max: Arbeitstechnisch hat sich eigentlich nicht allzu viel für mich geändert, da ich bereits zuvor viel im Homeoffice gearbeitet habe. Ich kann auch nicht behaupten, weniger Arbeit gehabt zu haben, ganz im Gegenteil. …